Janitza Differenzstrom- monitoring (RCM)

Stillstandzeiten durch Fehlerstrommonitoring verhindern

  • Mehr Sicherheit, mehr Anlagenverfügbarkeit, reduzierte Brandgefahr

    Den Zustand einer Anlage jederzeit und umfassend im Blick zu behalten ist für jeden Anlagenbetreiber ein erstrebenswertes Ziel.
    Denn alleine aus wirtschaftlicher Sicht kosten ungeplante Ausfallzeiten bares Geld.

    • ANLAGENAUSFÄLLE
      VERMEIDEN

    • SIGNALISIEREN ANSTATT
      ABSCHALTEN

    • BRANDSCHUTZ
      VERBESSERN

    • INSTANDHALTUNGS­KOSTEN
      OPTIMIEREN

    • PRODUKTIONSUNTER-
      BRECHUNGEN VORBEUGEN

    • HOCHVERFÜGBARE ENERGIEVERTEILUNGEN
      ÜBERWACHEN

  • Die Sicherheit zahlreicher Anlagen wird unter anderem durch Schutzschalter erreicht, die im Fehlerfall einzelne Verbraucher oder ganze Stromkreise rechtzeitig abtrennen. Das ist nicht optimal, da die Abschaltung ohne Vorwarnung erfolgt. Mit einer neuen Generation von Messgeräten zur Fehlerstromüberwachung (Differenzstrommonitoring) von Janitza kommen Sie der ausfallsicheren Anlagensicherheit ein ganzes Stück näher.

  • Ihre Vorteile:

    • Erkennen Sie Störungen und kostspielige Ausfälle durch Fehlerströme schon im Vorfeld mit Differenzstrommonitoring-Lösungen von Janitza.
    • Behalten Sie als Anlagenbetreiber den Zustand Ihrer Anlage jederzeit und umfassend im Blick. Ungeplante Ausfallzeiten kosten bares Geld.
  • Wenn Sie unser RCM Whitepaper lesen:

    • wissen Sie mehr über den wirtschaftlichen Nutzen einer Differenzstromüberwachung.
    • kennen Sie die Funktionsweise von RCM und die unterschiedlichen Fehlerstromarten.
    • finden Sie Argumente, warum RCMs für zusätzliche Sicherheit sorgen.
    • erfahren Sie mehr über unsere Software, die Ihre Energiedaten auswertet.
    • lernen Sie, welche Schritte Sie bei der Planung des Aufbaus einer Differenzstromüberwachung beachten sollten.
  • Bitte rechnen Sie 7 plus 9.

    Mit einem * markierte Felder sind Pflichtfelder.

  • Anwendungen und Einsatzgebiete von Differenzstrom-Messgeräten

    • Kontinuierliche Erfassung der Betriebsströme
    • Permanente Fehlerstromüberwachung
    • Meldungen bei Nennstromüberschreitungen
    • Energieerfassung kompletter Stromverteilungen
    • Kostenstellenerfassung
    • Energiekostentransparenz
    • Effektivere Nutzung der IT-Infrastruktur
    • PDUs in Rechenzentren
    • Erhöhung der Hochverfügbarkeit
    • Einfache Parametrierung und Bedienung der RCM-Messung
    • Automatische Berichterstattung bei auftretenden Problemen ermöglicht ein schnelles Einleiten von Gegenmaßnahmen
    • Auswertung und Abspeichern der Daten in zentrale Datenbanken über umfangreiche Softwarelösung